Dawning of Destruction

Willkommen in der Welt von Naruto - Dawning of Destruction. Lass Dich in eine Welt voller Chaos, Kämpfe, Freundschaft, Liebe und Zwietracht fallen. Wem wirst Du zur Seite stehen, wenn der alles entscheidene Kampf aufkommt?
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Inos Jutsus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ino Yamanaka
Konoha-Nin
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Ryō : 258174
Anmeldedatum : 22.11.10

BeitragThema: Inos Jutsus   Mo Nov 22, 2010 2:07 pm

Ninjutsu

E-Rang
Henge no Jutsu
Henge no Jutsu ist eine Technik, mit der man sich selbst in eine andere Person oder einen Gegenstand verwandeln kann.

Bunshin no Jutsu

Mit Bunshin no Jutsu erschafft der Anwender einen immateriellen Doppelgänger von sich selbst, der keinen Schaden verursachen kann.

Kawarimi no Jutsu
Kawarimi no Jutsu ist eine Technik, bei welcher der eigene Körper mit dem eines Tieres oder einem Gegenstand getauscht wird, welcher dann die Gestalt des Anwenders annimmt. So wird dem Gegner ein unechtes Angriffsobjekt geboten und dieser wird so ausgetrickst, damit er sich eine Blöße gibt und angegriffen werden kann.

Kai
Kai ist ein Jutsu, das feindliche Genjutsu abwehrt. Nachdem man die nötigen Fingerzeichen geformt hat, kann das Genjutsu an der jeweiligen Person nichts mehr ausrichten. Der Ninja kann diese Technik auch dazu verwenden, um andere Ninja zu befreien, die nicht im Stande waren, das Genjutsu abzuwehren. Der Anwender muss dazu das Opfer berühren, um die Illusion aufzuheben

D-Rang
-

C-Rang
Ninpō: Shintenshin no Jutsu
Ninpō: Shintenshin no Jutsu ist die Fähigkeit, den Gegner zu kontrollieren, indem man seinen Geist in den Körper des Gegners schickt, doch leider ist man während dieser Zeit nicht mehr in der Lage seinen eigenen Körper zu kontrollieren, der in eine Art Tiefschlaf fällt.

Es ist sehr schwer, mit diesen Jutsu den Gegner zu treffen, da sich der eigene Geist nur langsam vorwärts bewegt und wenn man mit diesen Jutsu nicht trifft, braucht es erstmal eine Weile, bis der Geist wieder in den eigenen Körper zurückkehrt. Darum ist es zu riskant, dieses Jutsu alleine und ohne Unterstützung auszuführen.

Ein weiterer Nachteil ist, dass wenn man ein Wesen mit diesen Jutsu kontrolliert und dieses Wesen dann eine Verletzung erleidet, erleidet der Anwender den gleichen Schaden. Deshalb wird dieses Jutsu in der Regel nur für die Spionage benutzt.


B-Rang

Shinranshin no Jutsu
Shinranshin no Jutsu ist eine Technik, die dem Anwender die Kontrolle über den Geist und Körper des Gegners ermöglicht. Es verhält sich ähnlich wie das Ninpō: Shintenshin no Jutsu, mit einigen kleinen Unterschieden.

Im Gegensatz zum Shintenshin no Jutsu gibt das Shinranshin no Jutsu einem die Möglichkeit, den Verstand und Körper soweit zu kontrollieren, dass der Verstand des Gegners erhalten bleibt, jedoch durch den Anwender beherrscht wird. Ein anderer wesentlicher Unterschied ist, dass der Verstand im eigenen Körper erhalten bleibt.

Saikan Chūshutsu no Jutsu
Saikan Chūshutsu no Jutsu ist eine komplizierte Heilkunst. Dabei wird mit Hilfe von Wasser und Chakra Gift aus dem Körper einer Person gezogen. Da das Gift direkt extrahiert wird, kann man es untersuchen und so ein Gegengift herstellen.

A-Rang

Shōsen Jutsu
Das Shōsen Jutsu erlaubt dem Anwender Wunden zu heilen, indem er sein eigenes Chakra auf seine Hände konzentriert. Je besser der Anwender trainiert ist, desto schlimmere Wunden kann er heilen. Äußerst Begabte wie Tsunade, können chirurgische Eingriffe durchführen, die sonst nicht möglich gewesen wären. Außerdem kann Kabuto das Medizin-Chakra so kontrollieren, dass er es Bewegen kann. Er muss also nicht die Hände auf die Wunde legen.

S-Rang
-

Genjutsu

E-Rang
-

D-Rang
-

C-Rang
-

B-Rang
-

A-Rang
-

S-Rang
-

Taijutsu

E-Rang
-

D-Rang
-

C-Rang

Tsūten Kyaku

Tsūten Kyaku ist ein Taijutsu, bei dem der Anwender einen Fuß in die Luft hält und ihn auf den Gegner krachen lässt. Beim Aufprall wird eine Menge Chakra aus dem Fuß freigesetzt, wodurch sich die Stärke des Trittes um ein Vielfaches erhöht.

Ōkashō
Ōkashō ist eine Technik ähnlich dem Tsūten Kyaku von Tsunade. Dabei verstärkt Ino mit ihrem Chakra ihre Schlagkraft drastisch, wozu sie es sehr gut kontrollieren muss und kann im Nahkampf nun ungeheuere Kräfte freisetzen. Ein einziger Schlag ist meist für einen Gegner schon fatal.

B-Rang
-

A-Rang
-

S-Rang
-


Clan Jutsus

Name: Ninpo: Hanbu no Seishin no Jutsu [Ninja Technique: Art of the Half Spirit]
Typ: unterstützend/ Hiden
Rang: C-Rang
Beschreibung:
Im Gegensatz zum Shintenshin no Jutsu wird hier bei nur ein Teil des Körpers kontrolliert. Dabei sind entweder ein Arm oder ein Bein betroffen und wird von dem Anwender kontrolliert. Doch es gibt einen Nachteil, den das eigene Bein oder Arm wird taub und somit nicht mehr kontrollierbar. Diese Technik hat den Vorteil, dass sie schnell angewendet werden kann und dadurch Angriffe blitzartig gestoppt werden können. Da diese Kunst nicht all zu lange aufrechterhalten werden kann, da der Gegner noch seinen eigenen Geist im Körper hat und dadurch schnell wieder die Kontrolle über seinen Körper erlangen kann.


Name: Ninpō: Shintenshin no Jutsu [Ninja Technique: Art of the Turned Mind]
Typ: unterstützend / Hiden
Rang: C-Rang
Beschreibung:
Diese Fähigkeit des Yamanaka Clans lässt den Geist des Anwenders in den Körpers des Gegners wandern. Dabei verfällt der eigene Körper in eine Art Tiefschlaf und man ist dadurch nicht mehr in der Lage seinen eigenen Körper zu kontrollieren. Jedoch nun den Geist sowie den Körper des Feindes manipulierbar.
Hinzukommt, dass es sehr schwer ist den Gegner zu treffen und seinen Geist bewegen zu lassen. Auf Grund, dass der eigene Geist sich langsam bewegt und dadurch die Trefferquote unheimlich niedrig ist, sollte das Jutsu nur mit Rückendeckung angewendet werden. Denn trifft man den Gegner nicht mit diesem Jutsu braucht es einiges an Zeit bis der Geist in den eigenen Körper zurückkehrt.
Doch es birgt noch andere Gefahren, denn hat man es einmal geschafft erleidet man die Verletzungen bzw. den Schmerz des Wesens, in dem man sich gerade befindet, ebenso.
Deswegen wird dieses Jutsu in der Regel für Spionagezwecke verwendet.


Name: Shinranshin no Jutsu [Technique of the Destructing Mind]
Typ: unterstützend / Hiden
Rang: B-Rang
Beschreibung:
Im Grunde genommen bleibt die Technik gleich wie beim Shintenshin no Jutsu. Jedoch gibt es hierbei erhebliche Unterschiede und zwar der Geist bleibt im eigenen Geist. Außerdem wird der Geist des Gegners nicht verdrängt sonder bleibt erhalten, einzig und allein der Anwender dieser Kunst ist in der Lage den Körper und den Verstand des Wesens zu manipulieren.


Name: Ninpo: Kangae wo Tensou [Ninja Technique: Telepathy]
Typ: unterstützend / Hiden
Rang: A-Rang
Beschreibung:
Im Grunde genommen bleibt die Technik gleich wie beim Shintenshin no Jutsu. Doch nun ist nicht der Anwender betroffen seinen Geist zu bewegen sondern bewegt die Geister zweier anderer Personen. Somit werden die Betroffenen verwirrt, da ihr Verstand sowie ihrer Körper einfach ausgetauscht wurden. Jedoch hält diese Technik nur wenige Minuten an [ca. 1-2 Post] und die beiden Geister können dadurch ihre eigenen Jutsus nicht anwenden. Außerdem ist es schwierig sich an den neuen Körper für einen Laien zu gewöhnen. Daher bieten sie nun ein gutes Angriffsziel für die Gefährten des Yamanakas.


Name: Ninpo: Hana Shuriken [Ninja Technique: Flower Shuriken]
Typ: offensiv
Rang: C-Rang
Beschreibung:
Nach den Blüten, die entweder vorhanden sind oder durch eine Schriftrolle beschwört werden, in die Luft geschmissen werden, wird Chakra mittels Fingerzeichen in die Blüten geleitet. Wird anschließend das Seal ausgesprochen feuern die Blüten wie Shurikens so scharf und rotierend auf den Gegner.


Name: Chōshinka [Firework of the Butterfly]
Typ: offensiv
Rang: C-Rang
Beschreibung:
Zunächst werden einige Blumen auf den Gegner gefeuert und sollten diese harmlosen Blumen den Feind treffen wird er in ein Genjutsu gefangen. Dabei regnet es eine Menge Blüten in der Form von Schmetterlingen. Anschließend denkt der Betroffene er würde von den Blüten in den Boden gezogen. Dann erscheint eine Blüte die vor der Nase explodiert. Dieses Kibaku Fuda hat der Anwender vorher im realen Leben an dem Gegner befestigt, sprich die Explosion ist nicht nur in der Illusion vernehmbar.


Name: Hana no Bunshin [Flower Clone]
Typ: unterstützend
Rang: B-Rang
Beschreibung:
Hierbei wird wie beim Kage no Bunshin ein Doppelgänger erschaffen, der selber agieren kann und mit Chakra gefüllt ist. Wird dieser zerstört wird die Sicht des Gegners mittels eines Blumenregens genommen. Dadurch ist der Anwender in der Lage einen Angriff oder sogar das Shintenshin no Jutsu anzuwenden.



Name:
Ninpo: Hana no Ame Bakuhatsu [Ninja Techquine: Exploding Rain of Flowers]
Typ: offensiv
Rang: A -Rang
Beschreibung:
Hierbei sollten mindestens ein Feld Blumen vorhanden sein oder 2 Schriftrollen voller Blüten.
Der Anwender tätigt einige Seals und die Blumen fliegen in die Luft. Anschließend regnen sie über den Gegner in der Luft. Nach einem weiteren Fingerzeichen explodieren die Blüten wie Kibakufudas.
Jedoch sind die Explosionen nicht besonders groß, denn das Jutsu baut auf die Masse der Explosionen auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuro Inuzuka
Anbu Captian
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Ryō : 258788
Anmeldedatum : 16.11.10

BeitragThema: Re: Inos Jutsus   Mo Nov 22, 2010 6:23 pm

Jo, aber nicht übertreiben ja


ANGENOMMEN

_________________


"Reden"//denken//Keithe//restliche Tiere des Rudels // Askavisch(Sprache der Tiere)
Das Rudel
Alphawolf: Keihte
Alphawölfin: Ceza
Leibwächter: Blue und Hige
Jährlinge: Dera, Kore und Rhame
Welpen: Suhi, Lowa und Kari

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Inos Jutsus
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Your character

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dawning of Destruction :: Allgemeines zu Euren Charakteren :: Jutsu Listen-
Gehe zu: